Haben alte Browser ausgedient?

Sollte man den IE 7 heute noch unterstützen?

veröffentlicht am: 23.10.12, Autor: Peter Scheel

Sollte man den IE 7 heute noch unterstützen?

Im Webdesign und speziell bei der Webprogrammierung ist man öfters gezwungen sogenannte "bunte Ohren anzustricken". D.h. man muss Ausnahmen behandeln, die vom mainstream abweichen. Die unbeliebtesten von allen sind hierbei Mehraufwände, die für alte Browser gemacht werden müssen. Dabei spielt es keine Rolle ob es um Fehler in der Browserversion geht, oder um nicht unterstützte features. Am liebsten würde man auf die Unterstützung älterer Browser ganz verzichten. Nicht weil man sie nicht mag, sondern weil kleine Marktanteile eines Browsers hohen Aufwand in der Programmierung ausmachen.

Doch was sind die Kriterien, um über das Wohl und Wehe einer älteren Browseversion zu bestimmen? Der IE 7 (Internet Explorer 7) ist ein Paradebeispiel. Schauen wir uns doch einmal dieses Beispiel genauer an:

Marktanteil des IE 7

Gehen wir davon aus, dass die domain in Deutschland liegen wird. Der Marktanteil des IE7 ist in Deutschland auf unter 2 % gefallen. Reicht dieses Kriterium bereits aus, um auf die Unterstützung des IE 7 zu verzichten? Leider nein. Denn um die Prozentzahl richtig beurteilen zu können, müssen wir die Frage anders formulieren: Wo sitzen die Kunden bzw. Besucher dieser Domain? Befinden diese sich ebenfalls in Deutschland, oder in Europa, oder in den USA? Korrekt muss die Frage also lauten: wie hoch ist der Marktanteil des IE 7 in der Region aus der die meisten Besucher/Kunden unserer domain kommen?

Gehen wir in diesem Beispiel davon aus, dass diese sich in Deutschland befinden. Eigentlich ist es jetzt ganz einfach: wenn Sie beispielsweise einen Zusatzaufwand von 20 % haben, um den IE 7 zu unterstützen, können Sie nun abwägen ob es Ihnen wert ist, diesen 2 % Besuchern Ihren Internetauftritt mit allen Features präsentieren zu können.

Doch was ist, wenn in diesen 2 % IE7-Surfern 100 % Ihrer Kunden enthalten sind? Hierzu ein Beispiel. In vielen Firmen gibt es neben hochmodernen Arbeitsplatzrechnern auch ältere Rechner, die Spezialaufgaben erledigen. Wie zum Beispiel Spezialanwendungen für Tests, oder auf denen Software läuft, die nur z.B. unter Windows 95 lauffähig ist. Diese Rechner unterliegen nicht dem normalen Upgrade-Zyklus, da sie sonst ihre Spezialaufgaben nicht mehr erfüllen könnten. Deshalb tummelt sich hier gerne auch einmal ein älterer Browser, mit dem natürlich auch das Internet besucht wird. Könnten ihre Kunden solch einen Rechner benutzen, um ihre Domänen zu besuchen?

Statistiken über Marktanteile von Browsern

In Computerzeitschriften finden Sie öfters einmal Statistiken über Marktanteile von Browsern. Seien Sie jedoch vorsichtig, da diese Statistiken meistens amerikanischen Ursprungs sind. D.h. sie bilden den US-amerikanischen Markt ab. Das muss nicht unbedingt mit dem deutschen Markt übereinstimmen! Prüfen Sie immer die Quelle!

Anbei noch eine Quelle, aus der ich die Markanteile des IE7 für Deutschland habe: Markanteile Browser für Deutschland

Fazit

Sie sehen, es gibt kein generelles Ja oder Nein, sondern Sie müssen im Einzelfall entscheiden. Unschön ist die Sache immer, wenn mehr Aufwand notwendig ist, um einen Browser zu unterstützen. Aber immerhin kennen sie nun einige Kriterien, die es Ihnen erleichtert, eine fundierte Entscheidung zu treffen, die dann auch gegenüber Ihrem Kunden begründen können.

Zurück zu unserem obigen Beispiel: die Besucher unserer Domain kommen hauptsächlich aus Deutschland, gehen wir davon aus, dass diese nur zu einem geringen Prozentsatz einen IE 7 benutzen. Dann sollte unsere Entscheidung gegen den IE 7 fallen und wir diesen bei der Entwicklung unseres Internetauftritts nicht berücksichtigen.

 

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de